Sie sind hier: Angebote / Kinder, Jugend und Familie / Schwangerschaftsberatung

Beraterinnen vor Ort

Doreen Jordan 

Dipl. Sozialpädagogin

Tel: 03949 51420103

 

Annette Lemmnitz 

Dipl. Sozialpädagogin

Tel: 03949 51420104

Schwangerschaftsberatung

Frau in Not im Beratungsgespräch
Foto: D. Ende / DRK

Schwanger - Und vieles ist neu?

Sie sind schwanger oder werden bald Vater?

Sie fragen sich, was auf Sie zukommt? Sie sind aufgeregt, gespannt, vielleicht auch ein wenig unsicher? Sie suchen hilfreiche Informationen und Gespräche über Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit Kind?

Bei uns in der Schwangerschaftsberatung haben alle Themen Platz, die Sie beschäftigen. Sie erhalten Auskunft, Unterstützung und kompetente Beratung.

Wir bieten

  • Informationen über gesetzliche Bestimmungen und finanzielle Hilfen rund um Schwangerschaft und Geburt (z.B. Mutterschutz, Mutterschaftsgeld, Elternzeit, Elterngeld etc.)
  • Beratung zur Antragsstellung von finanziellen Hilfen durch die
  • Bundesstiftung „Schutz des ungeborenen Lebens“ (Babyerstausstattung)
  • Landesstiftung „Familie in Not“
  • Hilfestellung im Umgang mit Behörden bei der Antragsstellung gesetzlicher sozialer Leistungen (z.B. einmalige Beihilfen)
  • Information über Angebote des Netzwerks Familienzentrum und direkte Vermittlung (Hebammenhilfe, Kurse „Rund ums Kind“, Kleiderkammer und Oscherslebener Tafel)
  • Unterstützung bei psychologischen Problemen, Krisen und Beziehungskonflikten in der Schwangerschaft
  • Beratung bei Problemen im Zusammenhang mit der Schwangerschaft (Konflikte mit dem Partner, den Eltern, dem Arbeitgeber etc.)
  • Beratung im Kontext zu Pränataldiagnostik (Unterstützung bei Ihrer Entscheidungsfindung und nach einen Befund)

Ungeplant schwanger - was nun?

Sie sind ungeplant oder ungewollt schwanger?

Sie könnten ungeplant oder ungewollt Vater werden?

Sie fragen sich: Jetzt ein Kind? Noch ein Kind? Möchte ich das?

Schaffe ich das – auch allein? Oder was heißt das für die Partnerschaft? Ausbildung, Beruf und Kind- wie geht das zusammen?

Bei uns können sie Ihre Fragen, Gefühle, Ängste und Zweifel offen ansprechen. Wir unterliegen der Schweigepflicht und sind für Sie da.

Wir beraten nach dem Schwangerschaftskonfliktgesetz, §§218a, 219 StGB, wenn bei einer ungewollten Schwangerschaft ein Schwangerschaftsabbruch erwogen wird.

Für eine Beratung unter 18 Jahren benötigen Sie nicht die Einwilligung der Eltern.

 

Wir informieren über…

  • Rahmenbedingungen für einen Schwangerschaftsabbruch, zum Beispiel die Ausstellung eines Beratungsscheines
  • Soziale und finanzielle Hilfen- zum Beispiel zur Erstausstattung mit Kind oder für Kinderbetreuung
  • Verschiedene Wege und Handlungsmöglichkeiten
  • den Weg, ein Kind zur Pflege oder Adoption freizugeben
  • die Möglichkeiten einer vertraulichen Geburt

Wir begleiten Sie und …

  • geben Raum für widersprüchliche Gefühle und die Entscheidungsfindung
  • suchen mit Ihnen einen für sie richtigen Weg
  • respektieren Ihre Bedürfnisse, Ihre Lebensumstände und Partnerschaftssituation
  • mischen uns nicht ein – ihre Entscheidung zählt

 

Weitere Angebote unserer Schwangerschaftsberatungsstelle:

  • Information zu Verhütung und Familienplanung
  • Sexualaufklärung  und Sexualpädagogische Gruppenarbeit

 

Wir beraten Sie kostenlos und vertrauensvoll (Schweigepflicht) und wenn Sie es wünschen auch anonym!